Caipirinha Torte

Womit könnte man den grausamen Montag besser beginnen, Bild

als mit einem schönen Stück Caipirinha Torte?

 

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 85 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 5 EL heißes Wasser

Für die Creme

  • 500 ml Schlagsahne
  • 125 ml Limettensaft
  • 75 ml Cachaca (Pitu)
  • evtl. 1 Pck Sahnesteif
  • Gelatine
  • 50 g braunen Zucker
  • 250 g Mascarpone

Zunächst mache ich einen ganz einfach Biskuitboden. Dafür kannst du dein Lieblingsrezept verwenden, oder folgendes.

Zunächst musst du die Springform am Boden mit Backpapier belegen und den Ofen auf 200°C vorheizen. Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, 50g Zucker einrieseln lassen und fest schlagen (wahlweise Boxhandschuhe anziehen HA HA!).
Das Eigelb mit dem Wasser ebenso schaumig schlagen. Den übrigen Zucker lässt du einrieseln und rühr das Ganze bis es schön cremig ist. Mehl und Speisestärke darüber sieben und unter heben. Den Eischnee dann unter den Teig heben. Dann einfach den Teig in die Springform geben und 30 Minuten backen. Dabei die Temperatur langsam sinken lassen, das verhindert das Einsinken. Außerdem ist zu empfehlen die Springform gleich nachdem du sie aus dem Ofen genommen hast aus ca. 20 cm. Höhe auf die Arbeitsfläche fallen lassen. Das verhindert zusätzlich das einsinken des Bodens und ihn dann auskühlen lassen.
Für die Caipirinha Creme musst du zunächst die Sahne steif schlagen. Nimm hierzu das Sahnesteif zur Hilfe, dann hält alles besser. Aus dem Limettensaft, Cachaca, Gelatine und Zucker (ohne Wasser) nach Packungsanleitung eine Masse zubereiten. Dann rühr die Mascarpone ein und heb die Sahne unter.
Wenn du mehrere Schichten haben möchtest, schneide den Boden einmal waagerecht durch, du kannst ihn aber auch komplett lassen.
Verteil dann je nach dem für welche Variante du dich entschieden hast die (hälfte der) Creme auf die eine Hälfte (oder eben auf den Boden). Leg dann ggf. die andere Hälfte des Bodens darauf und verteil darauf den Rest.
Du kannst dir auch Creme übrig lassen und damit den Rand ummanteln, das kannst du aber machen, wie du möchtest.
Dekorieren kannst du die Torte jetzt nach deinem Geschmack. Ich habe auf meine ein paar ungespritzte Limetten verteilt und mit braunen Zucker eine Spirale gezaubert.
Tipp: Spart nicht an Zucker, da der Alkohol die Creme recht bitter macht.
DSCI0102 DSCI0106
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s